Ergebnisse

Anfahrt & Parken

Für das Radfahren wird eine Fahrtrichtung der B2 (Theaterstraße --> Häusslerstraße --> Sommerbadstraße) zwischen Eselsweg und Heinrichsbrücke komplett gesperrt.

Der Straßenbahnverkehr von und nach Untermhaus entfällt am Sonntag zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr. Der GVB richtet einen Schienenersatzverkehr ein.

Die Zufahrt für alle direkten Anwohner, Sportler und Besucher ist an diesem Sonntag nur über Untermhaus --> Naumannplatz --> Gutenbergstraße an der Orangerie vorbei auf dem Hofwiesenparkplatz möglich.

Die Zufahrt wird durch große Banner -Powertriathlon- markiert und von Ordnungskräften abgesichert. Der Parkplatz Hofwiesenpark wird von Besuchern und Teilnehmern genutzt. Die Ausfahrt aus dem Hofwiesenparkplatz (Wettkampfareal) erfolgt wieder über die Gutenbergstraße, an der Orangerie vorbei. Es kann dabei zu Wartezeiten kommen. Wir bitten um Euer Verständnis.

Navigationsystem: Gera, Gutenbergstrasse, Penta Hotel

 

Karte

Willkommen in der Otto-Dix-Stadt Gera

Im idyllischen Tal der Weißen Elster, liegt Thüringens drittgrößte Stadt - Gera. Mit ihrem Hofwiesenpark, dem Küchengarten und zahlreichen Villengärten hat die einstige Reußische Residenzstadt viele grüne Oasen zu bieten. Auch eine Erkundungstour durch die Stadt, ist ein lohnenswerter Zeitvertreib, denn am Marktplatz gibt es nicht nur das Renaissance-Rathaus und den reich verzierten Erker der Stadtapotheke zu entdecken, sondern auch den Simsonbrunnen. Repräsentative, eindrucksvolle Bürgerhäuser und Villen erzählen ihre Geschichte von der Textil- und Maschinenbauindustrie und zeugen vom einstigen Reichtum der Stadt.

Auch die Geraer Höhler ziehen bei der beliebten Schwarzbiernachttour nicht nur Freunde des Hopfens in ihren Bann. Die unterirdisch begehbaren Tiefkeller, welche seit dem 16. Jhdt. der Bierlagerung dienten erzählen ganzjährlich so manch spannende Geschichte der Geraer Unterwelt.

Im Geburtshaus von Otto Dix - welches über das Leben und Wirken des Realisten informiert - finden die Besucher heute eines von insgesamt vier Geraer Museen vor. Abgerundet durch das Kultur- und Kongresszentrum sowie das traditionsreiche fünf Sparten Theater der Stadt, zählt Gera zu den kulturellen Hochburgen Thüringens.

Hofwiesenpark

Die Bundesgartenschau 2007 hat ihre Pforten geschlossen - Die Stadt Gera ist aufgeblüht!

Jahrhundertelang waren die Hofwiesen eine stadtnahe, grüne Kulturlandschaft an der Weißen Elster. Doch dann wurden sie nach und nach bebaut und blieben über sechzig Jahre hinweg „sportliche Sukzessionsfläche“. Erst zur Bundesgartenschau 2007 erlebten die Hofwiesen in neuer Schönheit ihre Wiedergeburt.

Trotz des verheerenden Hochwassers im Juni 2013 lädt der frisch rekonstruierte Volks- und Freizeitpark auf einer Fläche von rund 300.000 Quadratmetern zur Erholung ein. Im Herzen der Stadt liegend, etablierte er sich binnen kurzer Zeit im Stadtbild und ist auch nach den Aufräumarbeiten des Hochwassers von 2013 wieder ein beliebtes Entspannungsziel der Geraer geworden. Denn das ehemalige Areal der Bundesgartenschau 2007 lockt noch heute mit lauschigen Plätzen zum Sitzen, Spieloval für Klein und Groß, Gastronomie, vielfältigen sportlichen Möglichkeiten und schließlich auch der sanierten Villa Jahr, die als besonderes Schmuckstück an der Elster thront. Auch Minigolf kann hier gespielt werden, um im Anschluss dem Lockruf des variablen Veranstaltungsprogrammes der Viola-Bühne zu folgen. Ein Bummel durch die ganzjährlich einladende Parkanlage lohnt sich auf jeden Fall!

TSV 1880 Gera-Zwötzen
Abteilung Triathlon
Liebschwitzer Str. 116
07551 Gera
E-Mail: info@powertriathlon.de
Internet: www.tsv-gera-triathlon.de